Home
Home

Vom 25.06.2010 - 04.07.2010 werden über 40 Künstler aus dem Umfeld der Berliner Kultureinrichtungen DIENSTbar und Salon Bruit e.V. Audio- und Video-Installationen, Recyclingkunst, Performances, Workshops und Videoscreenings zum Thema „Verwertung“ im Stattbad Wedding zeigen und aufführen.

Der Schwerpunkt der Arbeiten liegt in der Auseinandersetzung mit dem Thema der Verwertung in Audio- und Video-Installationen und Recyclingkunst. Neben Konzerten und Performances an den Wochenenden werden Videoscreenings und Workshops an den übrigen Tagen angeboten.

Das besondere Ambiente einer nicht mehr verwerteten Einrichtung, wie dem Hallenbad, gibt den Besuchern die Möglichkeit, sich intensiv sich mit dem Thema Verwertung zu beschäftigen.


Konzerte & Performances

Freitag und Samstag

Austellung & Video

Durch das ganze Festival

Workshops & Diskussion

Sonntag > Sonntag

Home

Sonntag, 4. Juli 2010

17:00 – 21:00

Ausstellungs-Finissage 17:00

Diskussionsrunde „Verwertung“ 19:00

Moderation Markus Schwill

Premiere Animation 20:00

"Back from the bin: Als Helden verwertet"

Verwertung?

In den letzten Monaten ist der Begriff Verwertung häufig in den Medien wiedergegeben worden:

1.Die Verwertung von Roh- und Altstoffen.

2.Die Verwertung des einzelnen Menschens in der Erwerbstätigkeit.

3.Die Verwertung geistigen Eigentums in der digitalen Kommunikationswelt.

Aber auch die Abwertung von Vermögensanteilen wie Aktien, Fonds etc, und die Wertung von moralischen Ansprüchen in der Gesellschaft. Das interdisziplinäre Kunstfestival Verwertung überlässt den eingeladenen Künstlern Raum und Zeit, um Fragen nach der Verwertung von Kunst, Leben und Konsum zu stellen und Antworten zu geben.

Wo?

Stattbad Wedding

Gerichtstraße 65
13347 Berlin
030 46797350

  • stattbad.net
  • Wieviel?

    Festival Ticket
    25€ (voll) / 15€ (ermäßigt)

    Abendpreis / Konzerte
    8€ (voll) / 6€ (ermäßigt)

    Videoscreenings
    5€

    Besuch der Ausstellung
    2€

    Workshops
    5€